• HOTLINE 0211 310 546 930

vnwi_mitglied

Beirat muss nicht umsonst arbeiten

erstattung der auslagen und aufwandsentschädigung ist möglich

Die Verwaltung verstößt nicht gegen die Grundsätze ordnungsgemäßer Verwaltung, wenn sie dem Beirat eine Aufwandsentschädigung von 250 Euro pro Jahr zubilligt und die Auslagen für Büromaterial erstattet.

Ein Eigentümer reichte Klage gegen mehrere Beschlüssen ein, die in einer Eigentümerversammlung gefasst wurden.

Die Wohnungseigentümergemeinschaft hatten beschlossen, dem Verwaltungsbeirat eine jährliche Aufwandspauschale von 200 Euro pro Mitglied und ab 2014 von 250 Euro zu zahlen. Zudem sollten die Mitglieder des Beirats ihre Auslagen für Büromaterial gegen Vorlage der Quittung erstattet bekommen.

Der Wohnungseigentümer hatte mit seiner Klage keinen Erfolg. Der Beschluss entsprach ordnungsgemäßer Verwaltung. Die Beiratsmitglieder hatten ein Anrecht auf Zahlung des Geldes. Auch die Höhe des Betrags hat das Gericht nicht beanstandet.

Weiterhin konnte das Gericht keinen Grund für Beanstandungen bei der Erstattung von Büromaterial sehen. Schon gar nicht, da das Geld nur nach Vorlage der entsprechenden Quittung erstattet wurde.

(AG Hattingen, Urteil v. 23.1.2014, 28 C 30/13)

CONgenial

Wie die Stimmung in einem Haus mit mehreren Parteien ist, hängt immer auch von der Hausverwaltung ab. Wenn die Mieter zufrieden sind, werden sie auch langfristig dort wohnen bleiben wollen. Es geht aber nicht allein um den Zustand des Hauses und um den Umgang mit den auftretenden Problemen, sondern auch um die sozialen Beziehungen, die sich unter einem Dach bilden. Daher legen wir Wert darauf, angenehme Mieter zu finden, die sich sympathisch sind und schaffen damit die Grundlage für ein gutes Zusammenleben in einer Hausgemeinschaft.



Rufen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie vor Ort!