• etg24
vdiv_mitglied

Legionellen: Termin zur Erstprüfung auf 31.12.2013 verlängert

verpflichtung zur legionellenprüfung bleibt bestehen

Vermieter, die zur Warmwasseraufbereitung einen zentralen Speicher von mehr als 400l nutzen, müssen diesen regelmäßig auf Legionellen untersuchen lassen. Und auch wenn die Rohrleitung zwischen Aufwärmgerät und Entnahmestelle mehr als 3l wasser enthält ist der Eigentümer zur Untersuchung verpflichtet.

Die Untersuchung muss jährlich stattfinden. Die Kosten sind über die Betriebskostenabrechnung auf die Mieter umlegbar.
Anlagen, die regelmäßig geprüft werden müssen, sind dem zuständigen Gesundheitsamt schriftlich anzuzeigen. Zuwiderhandlungen können mit bis zu 25.000 Euro geahndet werden.

CONcret

HAUScon arbeitet nicht mit genormten Stundensätzen und Preisen. Weil jedes Haus anders ist und jeder Eigentümer andere Wünsche, Bedürfnisse und Vorstellungen hat, versuchen wir gemeinsam mit dem Kunden eine individuelle Lösung für die optimale Verwaltung der Immobilie zu finden. Erst nach einer ausführlichen Ortsbegehung und einem detaillierten Beratungsgespräch erstellen wir ein maßgeschneidertes Angebot.



Rufen Sie uns an. Wir sind gerne für Sie vor Ort!